Anzeige

Aurach: +++ Nicht-angepasste Geschwindigkeit +++

Aufgrund nicht-angepasster Geschwindigkeit bei Starkregen kam am Samstagnachmittag, 03.10.2020 gegen 16:00 Uhr, ein 45-jähriger Algerier mit seinem Pkw auf der Bundesautobahn A 6, auf Höhe des
Parkplatzes „Hasenzagel“ in Fahrtrichtung Nürnberg, auf Aquaplaning. Das Auto geriet ins Schleudern und prallte anschließend mit großer Wucht in die Mittelschutzplanke. Danach drehte sich das Fahrzeug und kam etwa fünfzig Meter weiter auf der linken Fahrspur zum Stehen. Der Nordafrikaner blieb beim Unfall dank angelegtem Sicherheitsgurt unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand nach Einschätzung der Polizei wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden am Pkw und an der Leitplanke wird von den Ordnungshüter mit rund 31.000 Euro beziffert. Während der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergung wurden die Beamten der Verkehrspolizei Ansbach von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren aus Weinberg und Schnelldorf bei der Verkehrsregelung und – lenkung unterstützt.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige