Anzeige

Aurach + Lichtenau: +++ Wildunfälle +++

Über das zurückliegende Wochenende wurden der Verkehrspolizei Ansbach drei Wildunfälle gemeldet. Dabei entstand insgesamt rund 3.500 Euro Sachschaden, wie die Ordnungshüter schätzen. Die unfallbeteiligten Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt.

Auf der Bundesautobahn A 6, nahe der Anschlussstelle „Aurach“ erfasste am Samstagabend, 15.05.2021 gegen 21:45 Uhr, ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Nürnberg ein Reh.

In der Nacht zum Sonntag, 16.05.2021 gegen 01:00 Uhr, lief auf der Bundesautobahn A 6, nahe dem Parkplatz „Kohnweiher“, ein Dachs ins Auto eines 27-Jährigen aus Rheinland-Pfalz.

Am Samstagnachmittag, 15.05.2021 gegen 16:00 Uhr, rannte auf der Bundesautobahn A 6, nahe der Anschlussstelle „Lichtenau“, ein Hase vor das Auto eines 35-Jährigen aus dem benachbarten Baden-Württemberg.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige