Anzeige

Aurach: +++ Kennzeichenmissbrauch +++

Einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren sieht in 53-jähriger Franzose entgegen, den Beamte der Verkehrspolizei Ansbach am Mittwochmittag, 23.09.2020 gegen 11:45 Uhr, an der Anschlussstelle „Aurach“ der Bundesautobahn A 6 am Steuer eines Pkw kontrollierten.
Am Auto waren französische Zulassungskennzeichen angebracht. So wollte der Franzose den in Deutschland gekauften Wagen in sein Heimatland bringen. Da es sich hierbei um eine unzulässige so genannte Fernzulassung handelt, ermitteln die Ordnungshüter jetzt wegen Kennzeichenmissbrauch. Zur Durchführung des Strafverfahrens musste der Fahrer einen mittleren dreistelligen Geldbetrag als Sicherheit leisten.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige