Anzeige

Aurach: +++ Betrunken Unfall gebaut +++

Am Sonntagmorgen, 28.11.2021 gegen 04:30 Uhr, ist an der Anschlussstelle „Aurach“ der Bundesautobahn A 6 ein 28-Jähriger aus dem Raum Nürnberg mit seinem Auto über die Verkehrsinsel an der Einmündung zur Staatsstraße 1066 gefahren. Dabei hat er mit dem Fahrzeug sämtliche Verkehrszeichen abgeräumt und Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 3.500 Euro verursacht.

Nach dem Unfall wandte er sich an eine Mitarbeiterin beim nahegelegenen Autohof und verständigte von dort aus die Polizei. Bis zum Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizei Ansbach fuhr er dann aber weiter.

Mit plattem Reifen und einer stark beschädigten Fahrzeugfront konnte der Flüchtige und sein Fahrzeug wenig später im Rahmen der eingeleiteten Fahndung in Neunstetten, in Schrittgeschwindigkeit fahrend, gestoppt werden.

Während der folgenden Kontrolle stellte sich nun auch schnell der Grund für die überhastete Weiterfahrt des 28-Jährigen heraus. Er war nämlich mit rund 1,6 Promille erheblich alkoholisiert, wie ein Atemalkoholtest ergeben hat. Deshalb wiederum musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn ist ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet worden.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige