Anzeige

Arberg: +++ Jagdwilderei nach Wildunfall – Die Polizei bittet um Hinweise +++

Am Sonntag, 04. Dezember 2022 um 14:40 Uhr, fand der zuständige Jagdpächter ein totes Reh am Straßenrand der Kreisstraße 2222.

Ein gebrochener Hinterlauf des Rehs deutet auf einen vorangegangenen Wildunfall hin. Um das Reh wohl endgültig zu töten, durchtrennte der Unfallfahrer die Kehle des Rehs. Ein Wildunfall wurde bei der Polizei hierzu nicht gemeldet. Aufgrund dessen wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Jagdwilderei gegen Unbekannt eingeleitet.

An der Unfallstelle wurde ein VW-Emblem gefunden, weitere Hinweise auf den Unfallverursacher liegen nicht vor.

Hinweise hierzu bitte an die Polizei Ansbach unter Telefon 0981/9094-121.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige