Anzeige

Aquella-Freibad verzeichnet gestiegene Besucherzahlen

Die Freibadsaison im Aquella ist für dieses Jahr zu Ende. Über 65.500 Badegäste wurden seit der Saisoneröffnung am 21. Mai gezählt. Das sind rund 13.650 Personen mehr als im Vorjahr.

Zufrieden mit den Zahlen zeigt sich Roland Moritzer, Geschäftsführer der Ansbacher Bäder und Verkehrs GmbH. „Zurückblickend war die abgelaufene Freibadsaison aufgrund der anhaltenden Pandemie wieder herausfordernd“, fasst Moritzer zusammen. Trotz der vielen Maßnahmen für mehr Sicherheit sei es dennoch wie bereits im Vorjahr gelungen, das Bad als eines der ersten in Bayern zu öffnen und ein attraktives Angebot zu gewährleisten. „Dies war auch deshalb möglich, weil die coronabedingten Regeln, wie Abstandswahrung oder das Tragen einer Maske, von den Badegästen akzeptiert wurden“, berichtet Moritzer. „Dafür bedanke ich mich auch im Namen der Aquella-Beschäftigten.“

 

Seit dem Ende der Freibadsaison steht den Badegästen das Freizeitbad wie folgt zur Verfügung:

Montags: 09.30 Uhr bis 21.30 Uhr

Dienstags-Freitag: 07.00 Uhr bis 21.30 Uhr

Samstags, Sonntag & Feiertag: 07.00 Uhr bis 20.00 Uhr

 

Auch der Saunabereich ist seit 10. September, mit einer Begrenzung der Gästeanzahl auf gleichzeitig 40 Personen, wieder geöffnet. Hier gelten folgende Öffnungszeiten:

Montag-Freitag: 09.30 Uhr bis 22.30 Uhr

Samstag, Sonntag & Feiertag: 09.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Dienstag ist Damensauna.

 

Anzeige

Für das Freizeitbad und den Saunabereich gilt gemäß der aktuellen Verordnung die sogenannte 3-G-Regel. Daher kann derzeit nur geimpften, genesenen und getesteten Personen Einlass ins Freizeitbad sowie in den Saunabereich gewährt werden.

Weitere Informationen sind unter www.myaquella.de zu finden.

Foto: ©BillionPhotos.com – stock.adobe.com

Anzeige

Anzeige