Anzeige

Ansbacher Puppenspiele starten mit „Rawums (:)“ in die neue Spielzeit

Das Theater Ansbach – Kultur am Schloss bietet auch in dieser Spielzeit wieder hochkarätige Stücke bei den Ansbacher Puppenspielen an. Den Anfang macht am Sonntag 18.9.22 um 15 Uhr das erfolgreiche Duo „florschütz&döhnert“, das bereits mehrmals in Ansbach zu erlebn war. Los geht es diesmal mit „Ramwums (:)“, Objekttheater für Kinder zwischen 2 und 5 Jahren. Gespielt wird in der Studiobühne Welserstraße, Karten gibt es beim Theater Ansbach.

Fallen ist federleicht. Fliegen ist schwer. Träumen ist … zerbrechlich wie ein Ei. Ein Ei möchte fliegen, aber es darf nicht fallen, denn es ist zerbrechlich. Während das Ei vom Fliegen träumt, spielen ein Mann und eine Frau auf charmante clowneske Weise alle Möglichkeiten des Fallens und Fliegens durch. Mit Bildern und Worten erzählen die Beiden von dem Unterschied zwischen Leichtigkeit und Schwere. Es gibt Gesetzmäßigkeiten: eine Feder schwebt, ein Sack plumpst hinab. Aber können ein Haus, ein Stuhl, ein Mensch fliegen? Jedes Gesetz hat auch Ausnahmen. Zwischen Oben und Unten, Himmel und Erde ist vieles; und mit Poesie ist eben alles möglich – auch das Fliegen.

Anzeige