Anzeige

Ansbacher Klimatelegramm Juli 2022

Ansbach, 1. August 2022 – Nach dem extrem warmen Juni (siehe Klimatelegramm) folgte in und um Ansbach ohne Verschnaufpause ein sehr heißer Juli.

Er zählt zu den sieben wärmsten Juli-Monaten in Ansbach seit Aufzeichnungsbeginn 1879. Mit ihm traten nun in Ansbach 6 von 10 Juli-Monaten, die mindestens eine Mitteltemperatur von 20,0°C oder mehr aufweisen, seit dem Juli 2006 auf. Auch gab es soviele Sommertage (mit 25,0°C oder mehr) wie selten zuvor: nur 2015 und 2006 waren es noch mehr. Selbiges gilt für die “heißen Tage” (mit 30,0°C oder mehr): Mehr wie heuer gab es in einem Juli an der Rezat nur noch 1964, 2006, 2010 und 2015.

Mit 37,4°C am 20. Juli, gemessen an der Wetterstation in Schalkhausen, war es in Ansbach die dritthöchste Temperatur in einem Juli seit Aufzeichnungsbeginn 1879 überhaupt (Spitzenreiter sind die 39,0°C am 27.7.1983 und 38,0°C am 29.07.1947). Die mittlere Tageshöchsttemperatur ist nach dem Juli 2006 die zweithöchste je seit 1879 in Ansbach gemessene.

Die Luftfeuchte war so gering wie seit den Jahrhundert-Juli-Monaten 1983 bzw. 1976 nicht mehr. Des weiteren bescherte der Juli so wenige Niederschlagstage wie seit 1983, 1964 bzw. 1952 nicht mehr. Noch weniger waren es seit Meßbeginn 1879 nur noch 1971 und 1949. Zudem zählt er zu den 20 trockensten Hochsommermonaten seit Aufzeichnungsbeginn 1879 überhaupt. Die Gewitter am 29. Juli verhinderten neue Trockenrekorde.

Anzeige

Anzeige