Anzeige

Ansbach: +++ Schnäppchen entpuppte sich als Totalfälschung +++

Zweifel überkamen einen 32-Jährigen, der am Dienstag, 04.06.2019 um 11.15 Uhr in der Turnitzstraße aus einem Auto mit vermutlich bulgarischer Zulassung heraus ein angebliches iPhone im Wert von 1.299 Euro zu einem „günstigen“ Preis erwarb: Der Mann handelte den Verkäufer von zunächst 350 Euro auf 100 Euro herunter und freute sich über sein „Schnäppchen“.
Die Freude währte jedoch nicht lange, da er aufgrund der Differenz zwischen dem eigentlichen Neupreis und dem tatsächlichen Kaufpreis dann doch nachdenklich wurde und die nahegelegene Dienststelle aufsuchte. Dort stellte sich dann heraus, dass es sich bei dem Gerät um ein Plagiat handelt. Die Masche der Betrüger ist hinlänglich bekannt, es wird nochmals eindrücklich darauf hingewiesen, dass solche „Schnäppchen“ absolut unrealistisch sind. Von Käufen auf der Straße oder an der Haustüre wird unbedingt abgeraten.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige