Anzeige

Ansbach: +++ Mit Waffe bedroht – „Aussprache“ unter Jugendlichen +++

Am Mittwoch, 27.12.2017, 15:10 Uhr, trafen sich zwei 15-Jährige zu einer „Aussprache“ am Spielplatz in Meinhardswinden. Auf dem Spielplatz bedrohte ein 15-jähriger Junge ein 15-jähriges Mädchen mit einer echt aussehenden Waffe. Es folgte dann ein Gerangel zwischen den beiden, bei dem die 15-Jährige versuchte, dem 15-Jährigen die Waffe zu entreißen. Im Verlauf dieses Gerangels schlug der 15-jährige Junge zwei Mal die Waffe auf den Kopf des 15-jährigen Mädchens, außerdem schlug er sie mit der Faust in die Rippen. Der 15-jährige Junge führte ein verbotenes Messer, ein sogenanntes Butterfly-Messer, mit sich, setzte dieses allerdings nicht ein. Nachfolgende Ermittlungen ergaben, dass es sich bei der Schusswaffe um eine sogenannte Softair-Waffe gehandelt hatte, die ebenso wie das Messer sichergestellt wurde. Gegen den 15-jährigen Jungen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung sowie wegen Verstößen nach dem Waffengesetz eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige

Anzeige