Anzeige

Abschluss der Bauarbeiten an der Kreisstraße AN 40

In den vergangenen Monaten wurde die Kreisstraße AN 40 zwischen dem Feuchtwanger Gewerbegebiet Landersfeld und der Staatstraße 1066 bei Hilpertsweiler (Gemeinde Schnelldorf) erneuert. Im Einmündungsbereich der Kreisstraße in die Staatsstraße 1066 wurden im Zuge der Bauarbeiten für die Nachrüstung einer Ampelanlage die erforderlichen Fundamte gesetzt und Leerrohre eingezogen. Die Ampelanlage, die noch vor Weihnachten in Betrieb gehen soll, dient der Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Die Bauarbeiten wurden in verschiedene Bauphasen unterteilt, um den Verkehr zu den Gewerbegebieten Hilpertsweiler und Landersfeld aufrecht zu erhalten. Im verkehrlich stärker belasteten Bereich zwischen der St 1066 und dem Gewerbegebiet Landersfeld hat die Kreisstraße AN 40 nun eine Fahrbahnbreite von 7 bis 7,50 Meter. Im weiteren Verlauf in Richtung Seiderzell beträgt die Breite rund 6 Meter. Über eine Million Euro hat der Landkreis Ansbach als Straßenbaulastträger in diesen Kreisstraßenausbau investiert. Unterstützt wurde er dabei durch Fördermittel des Freisstaates Bayern in Höhe von 430.000 Euro.

Im Laufe des kommenden Donnerstags, 18. November 2021, wird die Kreisstraße auch im Abschnitt zwischen der St 1066 und dem Autohof wieder in beide Fahrtrichtungen befahrbar sein. Am Donnerstag werden noch Markierungsarbeiten in diesem Bereich stattfinden, die bis spätestens Freitag, 19.11.2021 abgeschlossen sein sollen.

Quelle: Landratsamt Ansbach

Anzeige

Anzeige